Technik

Lösung: Lokalisierung/Tracking

Download PDF Faltblatt herunterladen

Identifizierung und Verfolgung von Objekten mittels RFID-Technologie

Kurzbeschreibung

Die Ortung von Objekten wie z.B. Fahrzeugen, Containern oder auch Personen über GPS ist eine weit verbreitete Technologie. Eine Einschränkung von GPS ist jedoch, dass es nur dort funktioniert wo die Signale der Satelliten gut empfangen werden können—also im Außenbereich. Möchte man innerhalb von Gebäuden Objekte lokalisieren, muss man auf alternative Technologien zurückgreifen.

Angefangen bei der bakenbasierten Lokalisierung, über die zonenbasierten Verfolgung bis hin zur flächendeckenden XY-Ortung gibt es eine Reihe von RFID Technologieren um die Transparenz in Ihren Prozessen zu erhöhen und die involvierten Objekte zu verfolgen oder wiederzufinden.

Oft werden diese Systeme als RTLS (Real Time Locating System) bezeichnet. Hier kommen in der Regel aktive Transponder zum Einsatz. Es gibt aber auch Lösungen auf der Basis passiver Technik.

Eine besonders flexible Technologie ist der Einsatz von lokalen Funkzellen. Hierbei wird im Gebäude ein System aus Sendern und Empfängern installiert, die wie ein privates Satellitennetz funktionieren. Dabei muss nicht zwingend das gesamte Gebäude oder Lagerhalle mit dem System ausgerüstet werden muss. Konzentration auf die relevanten Bereiche senkt die Infrastrukturkosten.

Mögliche Anwendungsszenarien

  • Gapelstaplerortung und abgeleitete Fahrwegsanalyse
  • Verfolgung von Sicherheitspersonal und Dokumentation von Abläufen
  • Anwesenheitsüberwachung in sensiblen Bereichen (z.B. CO2 Flutung)
  • Zuordnung von Waren zu Verladebändern und Verladetoren
  • Überprüfung von Kommissionierprozessen
  • Verfolgung und Dokumentation vom Fortschritt in Werkstattprozessen
  • Wiederfinden von hochpreisigen Ladungsträgern

Umsetzung

Die technische Ausprägung hängt stark von den individuellen Anforderungen unserer Kunden ab und variiert erfahrungsgemäß sehr stark.

Beispiele abgeschlossener Projekte:

  • Vollständigkeitsprüfung von Möbeln und Zubehörteilen während der Verladung auf LKW-Trailer (ca. 60.000 Objekte gleichzeitig im Erfassungsbereich), inklusive Ortungsfunktionalität
  • Dokumentation des Produktionsprozesses in Verzinkereien